a_153topright_1
logo1
 
Laden
  Öffnungszeiten:
  Do.: 18.00-20.00
  Fr.:  18.00-20.00
  Sa.: 10.00-13.00*
  *nur jeden
 1. Samstag im Monat
  Die Rennbahn ist
  meist deutlich
  länger geöffnet!
  Im Zweifel einfach
  anrufen:
  0911/5074141
  Wieseneckstr. 3,
  90571 Schwaig
 
Holzrennbahn Carrera 124 Exclusiv Rennbahn
P 917 Pokal

  Aktualisiert 08.12.2017

Reglement: P 917 Langstrecken Pokal

1. P 917 Langstrecken-Pokal
Reglement und Ausschreibung
für den Langstrecken Pokal
Es sind max. 6 Teams zugelassen. Jedes Team besteht aus 3-6 Fahrern welches auch
den Einsetzer zu stellen hat.
Karosserie:
Es sind nur 917er Modelle der Firma Fujimi oder BRM zulässig. Es sind keinerlei Arbeiten an der
Karosserie zum erleichtern erlaubt. Die Scheiben des Bausatzes müssen verwendet werden und
durchsichtig bleiben. Als Innenraum muss ein 917er Fahrereinsatz mit seperaten Resin o.
Hartplastik Fahrerkopf bemalt vorhanden sein. Am Heck muß eine Lexan oder Hartplastik Motorattrappe
(917er) vorhanden sein. Es sollten 6 verschiedene 917er Varianten (Decals) an den Start gehen.
Eine Absprache kann unter den 6 Teams gemacht werden, wer mit welcher Variante an den
Die Karosserie muss alle teile des Fahrwerks abdecken. Es darf bei der Draufsicht keine
Fahrwerkstechnik zu erkennen sein. Das Gewicht der Karosserie inkl. Halter muss
min. 55g haben.
Fahrwerk:
Es sind nur freikäufliche großserien Chassis erlaubt. Keine Eigenbauten. Gewicht zur Fahrwerkstrimmung darf nur auf der Chassis Oberseite angebracht werden. Getriebe, Achsen und Lager sind frei. Es dürfen keinerlei Haftmagnete zur Erzielung einer besseren Haftung verwendet werden.
Räder:
Alufelgen vo. u. hi. Innendurchmesser 16-18mm .
Radgröße vo. min. 24 mm und hi. max 28mm .
Radauflagefläche vo. Min.5mm Radbreite vo. Min. 6mm, mit Felgeneinsätzen
Radbreite hi. Max.15mm mit Felgeneinsätzen
Material für die Vorderreifen ist freigestellt. Reifen hinten Moosgummi. Das verwenden von Haftmitteln ist verboten. Alle 4 Räder müssen Bodenkontakt haben .
Beleuchtung: Es müssen vo. u. hi. min. 2 Led´s vorhanden sein.
Es müssen beim Nachtrennen min. 1 Led vo. u. hi. funktionieren. Fällt die Beleuchtung aus muss innerhalb von 5 Runden eine Reparatur erfolgen. Die Beleuchtung sollte auch bei Gaswegnahme funktionieren. Die Elektronik dafür ist freigestellt. Die Beleuchtung muss während der Nacht eingeschaltet sein. Ein Schalter für die Beleuchtung wäre empfehlenswert.
Motor:
Gefahren wird ein unbearbeiteter und ungeöffneter Plafit Bison I Motor bei 17V.
Gewicht u. Maße:
Fahrzeug Gesamtgewicht min. 200g ,Karosserie min. 55g . Bodenfreiheit min. 1mm. Maße u. Gewicht gelten über die ganze Renndistanz. Bei Nichteinhaltung muss das Fahrzeug unverzüglich überarbeitet werden, so das es wieder den Regeln entspricht.
Regler:
Sind freigestellt , solange sie keine Spannungserhöhende Wirkung haben.
Rennablauf:
Nach er Fahrzeugabgabe (Parc Ferme) an die Rennleitung dürfen keine Wartungsarbeiten, wie
säubern der Reifen, Schleifer schmieren etc. durchgeführt werden.
Die Nummern der Fahrspur werden einheitlich auf der Frontscheibe angebracht.
Es wird nach den gültigen Bahnregeln gefahren und diese sind sowohl von den Einsetzern und Fahrern einzuhalten. Reparaturen am Fahrzeug dürfen nur in der gekennzeichneten Boxengasse durchgeführt werden. Reparaturen dürfen nicht vom Fahrer o. Einsetzer, sondern nur vom Mechaniker durchgeführt werden. Bei Reparaturen am Fahrzeug muss der Fahrer an seinem Platz stehen bleiben .Fahrerwechsel nur bei Heat ende ansonsten durch abklatschen in der Boxengasse.
Nach Heat ende bleiben 3 Minuten Zeit damit die Einsetzer die Autos umstellen und die Spuraufkleber anzubringen. Während dieser 3 min. darf am Fahrzeug nicht Repariert werden. Ist der Einsetzer nicht an seinem Platz , werden 10 Runden vom letzten Lauf abgezogen. Bei Rennende wird das Fahrzeug auf der Spur stehen gelassen.
Es wird von der Rennleitung geholt und eine Kontrolle wird durchgeführt . Nach der Kontrolle kann das Fahrzeug aus dem Parc Ferme geholt werden.
Proteste gegen die Rennleitung und die Zeitnahme sind grundsätzlich nicht zulässig. Proteste gegen einen Teilnehmer müssen genau definiert werden und enden 10 Minuten nach Bekanntgabe der Ergebnisse.
Allgemeines:
Was nicht ausdrücklich erlaubt wurde, ist verboten. Alle Masse und Gewichte gelten über die gesamte Renndistanz und können jederzeit kontrolliert werden. Bei nicht Einhaltung im Rennen muss das Fahrzeug umgehend überarbeitet werden, so das es wieder den Regeln entspricht.
Über die endgültige Zulassung des Fahrzeuges entscheidet am Veranstaltungstag die Rennleitung. Eine Diskussion über die Auslegung des Reglements wird vor, während und nach dem Rennen nicht stattfinden, da die Zulässigkeit des Fahrzeuges der technischen Abnahme unterliegt. Alle Entscheidungen über Auslegung des Reglements, Strafen etc. trifft die Rennleitung fair und verbindlich für alle Teilnehmer.

 

Slotland-Franken | News | Rennserien | Rennbahnen | Holzrennbahnbau | Rennbahnladen | Reglements | Franken-Cup | P 917 Pokal | Franken-Klassik | SC-Cup | Scaleauto Meisterschaft | Links | Kontakt | Impressum |
Der Franken-Race-Cup
wird Unterstützt von:
logo1
 11. Slotland-Franken-Klassik
 Für alte Carrera 124 Fahrzeuge
 Nächster Termin: Oktober 2016,
P917 Lang-Strecken-Pokal 12 Stunden.
Der Termin wird verschoben
Bitte rechtzeitig anmelden!
JK Open Box
Am 18.03.2017, ab10.00 Uhr im Slotland-Franken
Einladung zum jährlichen Vatertagsgrillen am Do. 25.Mai Bitte anmelden. HIER!